Unwürdiges Postengeschacher

Was in vielen Gemeinden Bayern möglich ist und zum guten Ton gehört, scheint in Ottobrunn ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Eine Zweite Bürgermeisterin bzw. ein Zweiter Bürgermeister, die bzw. der nicht der Partei des Bürgermeisters angehört.

Auch dieses Mal ist es dem Ersten Bürgermeister mit Hilfe der SPD – Fraktion gelungen, die Kandidatin der CSU durchzusetzen. Der SPD, die im Gegensatz zur letzten Amtszeit nur noch drittstärkste Kraft im Gemeinderat ist, wird Ihr Verhalten als Steigbügelhalter damit versüßt, dass sie das Amt der 3. Bürgermeisterin, den Sportreferenten und das neue Referat Integration erhält und exklusiv für die SPD das Amt eines dritten Finanzreferenten eingerichtet wurde. Die zweitstärkste Fraktion und eigentlicher Wahlgewinner, die Fraktion der Grünen/Bündnis 90, geht bei der Bürgermeisterwahl leer aus. Auch wird der Bürgerwille schwer ignoriert, denn die SPD-Wunschkandidatin des BGM Ariane Wißmeier-Unverricht hat 800 direkte Wählerstimmen weniger als BVO Kandidatin Erika Aulenbach! Die BVO-Fraktion verurteilt dieses unwürdige Postengeschachere von CSU und SPD auf das Schärfste.

Zudem hat sich der Erste Bürgermeister gegenüber der BVO-Fraktion dahingehend geäußert, dass er aufgrund des Wechsels von Mathias Klebel und Sebastian Lumpe im letzten Jahr mit der BVO in der kommenden Amtszeit nicht zusammenarbeiten wird. Wir kritisieren diese unprofessionelle, nachtragende und nicht am Gemeinwohl orientierte Arbeitsweise unseres Ersten Bürgermeisters ebenfalls auf das Schärfste.

An dieser Stelle sei noch der Hinweis angebracht, dass Mathias Klebel die CSU freiwillig und ohne Zutun der BVO aus Unzufriedenheit mit der Amtsführung des Ersten Bürgermeisters verlassen hat.

Mit großem Bedauern muss die BVO-Fraktion zur Kenntnis nehmen, dass sich bereits zu Beginn der neuen Amtszeit ein tiefer Riss quer durch den Ottobrunner Gemeinderat auftut. Es scheint, daß seitens des Ersten Bürgermeisters als auch seitens der Fraktionen von CSU und SPD aus den oben genannten Gründen an einer gedeihlichen Zusammenarbeit und einem Miteinander zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger Ottobrunns kein Interesse besteht.

BVO-Vorsitzende Erika Aulenbach: „Es ist besser, eine Wahl zu verlieren als seine Seele.“ Die Gemeinderäte der Bürgervereinigung Ottobrunn werden sich trotzdem weiterhin mit viel Engagement für das Wohl und die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger einsetzten.

Danke!

Herzlichen Dank an alle Wählerinnen und Wähler, die uns gewählt haben.
Intensive Wochen liegen hinter uns: Wir hatten konstruktive, interessante und auch kritische Gespräche bei unseren Wahlveranstaltungen. Wir danken ALLEN für die großartige Unterstützung und jedem Einzelnen für die abgegebenen Stimmen.
Schade, dass wir einen Gemeinderatssitz verloren haben!
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“
Trotzdem werden wir uns weiterhin politisch stark engagieren!
Alles Gute für Euch und das Wichtigste: bleibt’s gesund!

Eure Bürgervereinigung Ottobrunn BVO e.V.

Infostände abgesagt

Aufgrund der aktuellen Situation mit dem Coronavirus werden wir keine Infostände in Ottobrunn mehr durchführen. Gerne können Sie sich auf unserer Webseite www.bvo-ottobrunn.de über die bisherige und zukünftige Arbeit der Bürgervereinigung Ottobrunn e.V. informieren. Bleiben Sie gesund.
Ihre BVO Gemeinderatskandidaten

Die BVO Gemeinderatskandidaten für die Kommunalwahl 2020

Wie wähle ich richtig? – Infoveranstaltung der Bürgervereinigung Ottobrunn e.V. (BVO) nicht nur für Erstwähler!

Am Mittwoch, den 12. Februar 2020 fand diese Veranstaltung im Wolf-Ferrari Haus am Rathausplatz in Ottobrunn statt.
Am 15. März 2020 stehen die Kommunalwahlen an. Es gibt viel zu wählen: Bürgermeister, Gemeinderäte, Landrat und die Mitglieder des Kreistages.
Markus Porombka, BVO-Gemeinderat und als Verwaltungsdirektor in einer leitenden Funktion bei einer großen Gemeinde tätig, hielt diesen Vortrag und stand Rede und Antwort zu diesem Thema. Er erläuterte die Wahlzettel und die Möglichkeiten, gezielt 102 Stimmen zu platzieren.
Ferner bot sich bei dieser Veranstaltung die Gelegenheit, die Gemeinderatskandidaten der BVO näher kennen zu lernen.

Infoveranstaltung – FREIE WÄHLER – Bei uns machen die Bürger Politik

Die Bürgervereinigung Ottobrunn (BVO) e. V. lud am Samstag, den 18. Januar 2020 ins Wolf-Ferrari-Haus, Rathausplatz 2 in 85521 Ottobrunn ein

Susann Enders, MdL und neue Generalsekretärin der FREIEN WÄHLER Bayern kam nach Ottobrunn

Thema: „FREIE WÄHLER – Bei uns machen die Bürger Politik“

Seit Mai 2019 ist Susann Enders, MdL Generalsekretärin der Freien Wähler Bayern. Enders ist seit 2011 in der Kommunalpolitik bei den Freien Wählern. Sie ist Kreisvorsitzende der Freien Wähler Weilheim-Schongau, seit 2014 Stadträtin in Weilheim und Kreisrätin für den Landkreis Weilheim-Schongau. Seit Oktober 2018 ist Susann Enders Mitglied im bayerischen Landtag, im Ausschuss für Arbeit und Soziales, Jugend und Familie sowie im Ausschuss Gesundheit und Pflege. Gesundheitspolitische Sprecherin, Sprecherin für Soziales, Familie und Barrierefreiheit. Ebenso ist sie Mitglied des Landesgesundheitsrates.

MIT DABEI:

Otto Bußjäger, Kreisrat und stellvertretender Landrat der Freien Wähler im Landkreis München

Sein Motto: „Gemeinsam geht’s besser“ Gemeinden und Landkreis müssen bürgerfreundlich zusammenarbeiten!

Zudem bestand die Gelegenheit mit vielen BVO-Gemeinderatskandidaten ins Gespräch zu kommen.

Der Fotokalender 2020 ist da!

Die Bürgervereinigung Ottobrunn e.V.  (BVO) freut sich Ihren 7. Kalender „Unser Mittelpunkt Ottobrunn“ in den Verkauf zu geben. Von den 24 eingesendeten Fotos wurden 12 Gewinnerbilder von einer Jury ausgewählt. Diese Fotos zeigen das vielfältige Leben in der Gemeinde und geben Einblicke in verborgene Ecken von Ottobrunn.

Der Kalender 2020 kann ab dem 27.11.2019  für € 9,50 bei folgenden Verkaufsstellen erworben werden:

  • Buchhandlung Kempter, Ottostr. 3
  • Der Lottotreff, Rosenheimer Landstr. 33
  • Schreibwaren Reim, Mozartstr. 131
  • Balu’s Kiosk, Naupliaallee 12 – Ortmitte

Alternativ kann man ihn auch per E-Mail unter ingekupper@web.de bestellen.

Osterbrunnen Schmücken

Am Freitag den 12.4.2019 wird der Brunnen auf dem Rathausplatz zum Osterbrunnen geschmückt. So ab 10.00 Uhr ist jedes Kind eingeladen ein buntes Ei (aus nichtzerbrechlichem Material) am Osterbrunnen aufzuhängen. Kindertageseinrichtungen schmücken die Bäumchen am Rathaus.

Bild vom Osterbrunnen Ottobrunn 2018
Bild vom Osterbrunnnen 2018

Als Belohnung bekommt jedes Kind eine kleine süße Überraschung.

Diesen schönen Brauch gibt es in Ottobrunn seit dem letzten Jahr und soll zeigen, dass ein Brunnen ein wasserspendender und lebenswichtiger Bestandteil einer Gemeinde ist.
Ökumenisches Miteinander ist uns sehr wichtig und darum werden Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche so gegen 12.30 Uhr den Osterbrunnen segnen.
Die Gruppe »Von jetzt auf gleich« vom Haus der Senioren unter der Leitung von Eva Ertl ist auch dabei, um kräftig mitzuhelfen.
Folgende Verkaufsstände sorgen für Ihr Wohl

  • der Verein „Mammalade für Karla“ mit selbstgemachten (Oster)Fruchtaufstrichen.
  • Der Frauenkreis von St. Otto bietet Osterschmuck und Ostereier, sowie Kränze an. Es werden auch Kuchen werden angeboten.
  • Der Fair-Trade-Stand hält sein Sortiment bereit.
  • Die Ottobrunner Madln sorgen für das leibliche Wohl. Fingerfood ist angesagt!

Nachdem „Plastikfasten“ in ist, bitte Getränkebecher mitbringen.

Wir freuen uns auf unsere kleinen und großen Besucher und hoffen auf einen sehr schönen Vormittag am Freitag den 12.4.2019. Je nach Interesse werden wir zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr das Ostertreffen beenden.

Wer noch was Passendes anbieten will, oder Rückfragen hat, meldet sich bitte bei: Erika Aulenbach, Tel.: 6099765, Email: erika@aulenbach.net