Ottobrunner Wunschliste

Die Ottobrunner Wunschliste enthält Wünsche der Ottobrunner Bürgerinnen und Bürger. Die Wünsche müssen nicht unbedingt die Meinung der BVO oder ihrer Mitglieder wiederspiegeln.

Diese Wünsche haben Ottobrunner Bürgerinnen und Bürger an ihre Kommunalpolitik:

  • Einen zweiten Kunstrasen-Fußballplatz
  • Ein Dach oder Halle über dem Eissportstadion
  • Eine Weidenkirche im Friedhofsgelände statt einem Urneninsektenhotel
  • Verbesserung der Bewirtung in unserem Bürgerhaus (WFH)
  • Räume für Vereine
  • Bezahlbaren Wohnraum schaffen
  • Öffentlichen Personennahverkehr verbessern
  • Transparenz um den „Campus der Zukunft“
  • Beleuchtung am Gehweg zum Spielplatz vom Ranhazweg aus
  • Entfernen der unsinnigen und gefährlichen neuen Verkehrsinsel Margreider Platz
  • Ein Notariat in Ottobrunn, um bspw. neben Immobilienkauf- und Verkaufsgeschäften Belange im Familienrecht und alle Angelegenheiten im Erbrecht regeln zu können. Auch profitieren Unternehmen oder Vereine von der Etablierung eines Notars, da häufig für satzungsrelevante Themen ein Notar notwendig ist.
  • Vielfältiges Imbissangebot in der Ortsmitte, z.B. einen Wienerwald
  • Anbringen eines Spiegels an der Kreuzung Pestalozzistrasse Hubertusstrasse. Von der Pestalozzistrasse aus ist die Hubertusstrasse aufgrund der Glassammelstelle nicht einsehbar.
  • Auf- und Ausbau der Glasfasernetze in Ottobrunn für ein schnelleres Internet. Synergieeffekte im Ausbau der Glasfasernetze mit dem neuen Campus Bavaria One nutzen
  • Breitere Parkplatzmarkierungen in der Tiefgarage Wolf-Ferrari-Haus. Die derzeitige ist selbst für nicht-SUV zu schmal.
  • Änderung der Abfahrt der Verstärkerbusse der Buslinie 210 ab Jahnstrasse. Die Jahnstrasse hat keine Einbuchtung für Busse. Diese stehen oft mit Warnblinkanlage auf der Straße, warten auf ihren Einsatz und behindern den Verkehr unmittelbar vor einen Fußgängerübergang.
  • öffentliche Ladestationen für Elektroautos
  • Gelbe Tonne statt Gelber Sack. Der Umwelt zuliebe
  • Der Spielplatz am Ranhazweg soll wieder ein richtiger Abenteuerspielplatz werden
  • Verkehrstechnische Lösung für die Unterhachinger/Putzbrunner Straße zur Vermeidung von Staus, komplett 30er Zone
  • Lösung für die Kreuzung am Brunneck
  • Mehr und intensive Verkehrskontrollen und Überwachung der Haupttangenten, als auch der 30er Zonen im gesamten Gemeindegebiet.
  • Speziell in den Sommermonaten sollten auch nachts Kontrollen bzgl. überlauter und zu schneller Motorräder durchgeführt werden
  • Der Wertstoffhof sollte am Samstag geöffnet sein
  • Tagesmütter sollten in der Gemeinde präsenter sein und leichter gefunden werden

Gerne können Sie im folgenden Feld Ihren persönlichen Wunsch auf die Wunschliste hinzufügen lassen. Alle Wünsche werden von der Bürgervereinigung Ottobrunn e.V. (BVO) geprüft. Geben Sie Ihren Wunsch einfach in das folgende Feld ein und klicken Sie auf „Senden“: